Pferdepenis waschen

Letzter Beitrag 01-22-2009, 20:14 von Honeybee. 46 Antworten.
Seite 2 von 4 (47 Objekte)   < Zurück 1 2 3 4 > Weiter
Beiträge sortieren: Zurück Weiter
  •  04-10-2007, 7:56 836871 Antwort zu 836842

    AW: Pferdepenis waschen

    Da mein Kleiner bei jedem Bürsten am Bauch oder Streicheln am Innenschenkel sofort bereitwillig ausschlaucht macht er mir es echt leicht *ggg*
    Wenn ich diese Smegma-Schuppen wegzupfe findet er das zwar nicht so toll, lässt es sich aber mittlerweile brav gefallen. im Sommer wasch ich auch mal mit warmen Seifenwasser und Handschuhen auch innen die Schlauchtaschen gründlich aus. Bei ihm sammelt sich leider wirklich immer viel Dreck - ich kenne auch Pferde, die haben da keine Probleme...
    Gehört zwar echt nicht zu meinen Lieblingsarbeiten, aber ich kenn auch einen Wallach, der kriegt immer ein Schlauchödem, wenn man das nicht rel. regelmässig macht - und das brauch ich auch nicht. Also Ekel überwinden und ran an den Mann *ggg*

    - - - - -
    in memoriam Lucky 01/97-01/09 allerbester Hund von allen...

    www.humanimal-health.at
  •  04-23-2007, 16:20 851825 Antwort zu 836871

    AW: Pferdepenis waschen

    also ich habs bei meinem Dicken noch nie geschafft rechtzeitig mit dem warmen Wasser wieder retour zu sein. Von Kraulen an bestimmten Stellen hält er auch nicht viel... muß wohl noch die optimale Taktik finden... x [d1]

    lg, flauschi

  •  04-27-2007, 10:42 857479 Antwort zu 835380

    AW: Pferdepenis waschen

    bei meinem alten waren da auch immer so weiße schuppendinger drauf, aber ich hab da nie hingriffen und er lebt immernoch damit und hat keine probleme, aber ich hab auch schon überlegt, ob ich es waschen soll, aber er hat ihn immer eingezogen, wenn man seinem besten stück zu nahe kam, manchmal kams mir sogar so vor, als hätte er warzen da drauf aber ich konnte es nicht wirklich erkennen :-) ich glaub sie leben ganz gut ohne peniswäsche
  •  04-27-2007, 10:47 857491 Antwort zu 857479

    AW: Pferdepenis waschen

    da geb ich dir recht, Kirschkuchen!
    abgesehen davon, daß ich freiflug hätte, wenn ich ihn an sein bestes stück fasse, finde ich die begründung: in der freien natur würdens decken und dabei den schlauch "reinigen" etwas haltlos, nicht alle hengste kommen in einer herde zum decken.....


    in memory Bonito 1991-2009, Bonnie 2002-2013
  •  04-27-2007, 11:35 857600 Antwort zu 857491

    AW: Pferdepenis waschen

    Ich bin trotzdem fleißig am üben, daß sich mein Kleiner sein bestes Stück angreifen läßt....

    Eine Freundin hat sich einen 13-jährigen Haflingerwallach gekauft, der kennt sowas, hatte dann irgendeine Entzündung (mit Eiter, echt graußlich!) am Schlauch. Den habens jedes Mal bei der Behandlung sedieren müssen, weil er sich nicht angreifen läßt. Da tu ich mir lieber jetzt die Arbeit an....


    "Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen" Anton Bruckner
  •  04-27-2007, 12:52 857768 Antwort zu 857600

    AW: Pferdepenis waschen

    ich hab das beste stück auch immer das beste stück sein lassen......bis......er anfing immer wieder mit dem hinterfuss gegen bauch zu treten.bis ich dann drauf gekommen bin, dass es juckreiz sein könnte und woher es kommen könnte.

    freiwillig war da nix zu machen. aber ein bissi kompliment üben und er war draussen. dann hat's mich nimma gewundert, warum es ihn gejuckt hat. waren ganz viele weiße trockene schuppige fetzen dran. das haben wir gereinigt, er hat es gehasst, aber der juckreiz war weg. seitdem machen wir es regelmäßig. aber immer nur trockene reinigung mit der hand, weil man hat ja immer nur ein paar sekunden zeit.....
    ich würde das jedem wallachbesitzer empfehlen, genauso wie ich stutenbesitzern raten würde, speziell nach der rossigkeit die region unter dem schweif mit einem feuchtem schwamm zu waschen.
  •  05-02-2007, 19:34 861468 Antwort zu 857768

    AW: Pferdepenis waschen

    mhmpf...ich komme nie zum putzen, sobald er merkt ich bin in der nähe des schlauches mit einen handtuch, zieht er sofort wieder ein, obwohl mir der ta empfohlen hat, unbedingt den schlauch zu säubern. aber keine ahnung wie ich das machen soll, wenn er nie draußen ist....mhmpf

    muss vermutlich warten bis die zahnärzte bei uns waren und im sedierten zustand wird dann das ganze pferd gewaschen von den zehen bis zu den ohren...;)

    ----------------------------------------------------------
    First they ignore you, then they laugh at you,
    then they attack you, then you win.
    - Mahatma Gandhi
  •  05-03-2007, 10:41 862023 Antwort zu 861468

    AW: Pferdepenis waschen

    Gehts hier jetzt nur um Wallache?
    Also bei Hengsten die decken, sollte der Penis vor und nach dem Sprung gereinigt werden.

    glg
  •  05-03-2007, 22:35 862987 Antwort zu 835378

    AW: Pferdepenis waschen

    @ ahimsa
    was sind rottis?

    ansonsten:
    prinzipiell hat die schleimhaut von schlauch und -tasche wie jede andere schleimhaut auch ihre eigene spezielle flora/milieu. das sollte nicht sonderlich gestört werden, da ansonsten das gleichgewicht durcheinanderkommen kann. das wiederum begünstigt das überhandnehmen des einen oder anderen mikroorganismus´ - sprich, das pferd könnte einen pilz oder bakterienbefall erleiden.

    also sollte man den penis NICHT zu oft oder mit diversen mitteln waschen.
    natürlich sollte er auch nicht komplett eingedreckt und krustig sein - auch das kann schlecht sein und bakterien- oder pilzbefall begünstigen.

    normalerweise ists mWn das beste, bei gelegenheit die krusten/flocken abzustreifen mit der hand (aber nicht zu grob! sonst könnte man die schleimhaut verletzen, wenns fester dranhängt). das sollte bei einem wallach eigentlich reichen. ich pul auch immer wieder mal das smegma aus der schlauchtasche raus..

    und *räusper* bei meinem ist er wieder mal plötzlich sehr verdächtig sauber... meist kurz, nachdem seine stuten rossig waren *indieluftpfeif*
    für leiwand - gegen oasch!
  •  05-04-2007, 10:51 863342 Antwort zu 862987

    AW: Pferdepenis waschen

     paris schrieb:
    ihre eigene spezielle flora/milieu. das sollte nicht sonderlich gestört werden


    dieser meinung bin ich auch...
    meine stute hat gerade eine leichte scheidenentzündung und ich habe jetzt begonnen das mit Käspappeltee zu waschen den angeblich stört alles andere die Flora und dann macht mas noch schlimmer...
    drum pass ich hald ur auf... und eine aus unserem stall hat gemeint, dass kamillentee auch nicht gut ist, durm nehm ich käspappeltee und es ist schon deutlich besser geworden, jetz werd ich noch 1-2 mal spülen und dann wird es sich schätzungsweise eh von selber dafangen... wenn ned muss der TA her...
  •  05-05-2007, 7:46 864120 Antwort zu 863342

    AW: Pferdepenis waschen

    hab den schlauch bzw. die vorhaut von meinem hengst eigentlich immer regelmäßig alle 3-4 monate gewaschen. bin mit schwamm und warmen wasser reingefahrn und habs sauber gemacht.

    seit einiger zeit versuch ich  ihn aber mit EM anzusprühn und siehe da es funktioniert!!! er reinigt sich "von selbst", die mikroorganismen scheinen schön zu arbeiten ;o)  so sauber wie er jetzt ist war er bestimmt noch nie. muss aber dazu sagen dass er öfter am tag ausschlaucht vorallem auf der wiesen wenn die stuten daneben sind. und nach dem reiten IMMER!
  •  04-09-2008, 20:23 1224314 Antwort zu 864120

    AW: Pferdepenis waschen

    Hm. Ich hab heute bei meinem kleinen Hengst zwei Sachen bemerkt: zum einen, dass er problemlos ausschlaucht, wenn ich mit einem Putzhandschuh seinen Bauch bürste, und zum anderen, dass sein bestes Stück riecht (also, man merkt das, wenn man am Bauch putzt - es riecht unangenehm und doch relativ stark). Er hat sehr viele Schuppen drauf, und ich hab schon überlegt, das mal zu reinigen (wenn grade kein Mann in der Nähe ist - die fühlen sich sonst sicher peinlich berührt *g*).

    Am Besten also Beta-Seife und warmes Wasser?

  •  04-09-2008, 22:33 1224443 Antwort zu 1224314

    AW: Pferdepenis waschen

    ja genau! und ich würds zuerst mit einem schwamm oder so anfeuchten, damit das aufgeweicht ist!
    Wenn der Mensch je eine große Eroberung gemacht hat, so ist es die,
    dass er sich das Pferd zum Freund gewonnen hat! (Conte de Buffon)
  •  04-11-2008, 17:57 1227040 Antwort zu 1224443

    AW: Pferdepenis waschen

    ich brauch beim putzen oder auch mit der hand nur in die nähe seines besten stückes kommen und er schlaucht sofort aus und entspannt sich. tja, manche pferde sind halt anders *grins*

     trotzdem habe ich das beste stück noch nie gereinigt, wäre aber mal an der zeit....


    NEVER STOP SMILING...
  •  04-11-2008, 22:27 1227169 Antwort zu 1227040

    AW: Pferdepenis waschen

    das thema gab es auch schon x-mal zb unter http://ich-habe-ein-pferd.com/forums/thread/1167277.aspx
Seite 2 von 4 (47 Objekte)   < Zurück 1 2 3 4 > Weiter
Als RSS Feed in XML ansehen
addthis